Holz, hämmern, zimmern & sägen

Kategorie abonnieren

Epoxidharz ist ein vielseitig verwendbares Kunstharz. Sowohl in der Industrie, als auch im privaten Gebrauch ist es in vielen verschiedenen Bereichen einsetzbar. So kann es unter anderem als Konstruktions-Klebestoff im Bootsbau, im Haushalt, im Modellbau...
(1)
28.05.14, 13:42 Uhr, von Erklärbär
Inzwischen gibt es ja Klicklaminat, das ohne Hammer, Zugeisen oder so verlegt werden kann. Allerdings soll es sowohl an der Längs- als auch an der Schmalseite der Bretter "klicken": dazu werden erst mehrere Bretter an...
(3)
04.08.11, 21:00 Uhr, von chris35
So funktioniert das: eine Holzplatte in dem Maß, wie die es Waschmaschine hat, im Baumarkt zuschneiden lassen. Eine dreifachverleimte Fichtenholzplatte, ca. 2 cm stark oder eine Küchen-Arbeitsplatte eignen sich dazu am besten. Die Holzplatte sollte zum...
(5)
08.07.11, 14:08 Uhr, von Kamilla
Wo gehobelt wird, fallen Späne. Mit diesem Hobelspan wird nach dem Schleifen die Holzoberfläche, genauso wie mit dem Schleifpapier, behandelt. Das schließt die kleinsten Poren des Holzes und verleiht der Oberfläche einen weichen seidenen Glanz. Wenn dann...
(1)
20.05.11, 09:00 Uhr, von Gundula
Fertige Abschlussleisten für Küchenarbeitsplatten sind teuer. Das geht viel billiger, wenn man sich stattdessen ca. 10 cm breite Holzleisten (evtl. im passenden Design zur...
(7)
18.05.11, 20:35 Uhr
Im Küchenoberschrank direkt über der Spülmaschine, bewahren wir Teller und Gläser auf. Nachdem ich mir beim Ausräumen mal heftig den Kopf an der offenen Tür gestoßen habe, haben wir ein sogenanntes 170°-Scharnier dort eingebaut,...
(7)
31.03.11, 21:20 Uhr, von tempranillo70
Bei der Renovierung unseres Wohnzimmers montierten wir (weil wir das hübsch finden) Deckenpaneele. Dazu brauchten wir natürlich eine Unterlattung. Nun hatte mein Mann die gute Idee, zwischen Decke und Paneel Styroporplatten hineinzuschieben. Das erhöht die Wärmedämmung,...
(3)
05.03.11, 14:59 Uhr, von gertist
Es gibt hundert Gelegenheiten, wo man sich eine M-Gewindeverbindung im Holz wünscht. Dafür gibt es spezielle Einschraubadapter im Handel. Hier ein anderer Weg, der oft...
(3)
01.03.11, 11:10 Uhr, von havaube
Hast du ein frisch renoviertes Zimmer mit einer neuen Tapete und möchtest Nägel schlagen, um Bilder aufzuhängen? Vorsicht! Beim unüberlegtem Schlagen der Nägel in die Tapete kann es zu ärgerlichen Rissen in der Tapete kommen. So...
(3)
26.02.11, 17:15 Uhr, von Regenwald
Geschraubte Holzverbindungen sind fest und praktisch, insbesondere auch, wenn sie gleichzeitig auf Stoß verleimt werden. Wer will, kann die Köpfe der Schrauben, mit der alten...
(0)
26.02.11, 17:07 Uhr, von havaube
Bei dem Küchensystem "Faktum" von IKEA ist es etwas problematisch, die Küchenschränke aufzuhängen, da diese nachher nicht mehr ausrichtbar sind. IKEA hat bei dem System auf die normale bekannte Möglichkeit, Hängeschränke nach der Montage auszurichten...
(2)
08.01.11, 23:07 Uhr, von Sonny
Bei dem Küchensystem "Faktum" von IKEA kann man sich die Griffe selber aussuchen... muss diese dann aber auch selber montieren. Nicht ganz einfach, da es bei den Griffen keine Schablone gibt. Mühsam müsste man sich...
(0)
08.01.11, 22:58 Uhr, von Sonny
Da die Schiebetüren von meinem Einbau-Kleiderschrank den Geist auf gegeben haben und mir der Einbau von neuen Schiebetüren zu arbeitsaufwendig war, habe ich als Ersatz...
(3)
28.11.10, 15:49 Uhr, von BODOLI_47
An meinem Rollcontainer hat sich zum Teil der Kantenumleimer gelöst. Mein Tipp: Mit einem Bügeleisen (höchste Stufe) vorsichtig den Kantenumleimer wieder festkleben. Es hat bei mir gut geklappt und von der Reparatur kann man nichts sehen....
(1)
27.11.10, 08:56 Uhr, von BODOLI_47
Um Holz dauerhaft zu schützen, sollte es von außen als erstes mit einer imprägnierende Grundierung (Capacryl Holzschutzgrund) behandelt werden. Diese Imprägnierung schützt das Holz vor Pilzbefall,...
(1)
24.11.10, 12:05 Uhr, von farbenpeter
Bei Schlagregen tritt des öfteren Feuchtigkeit durch die schmalen Ritzen von Holzfenstern und -Türen. Meine Abhilfe: Rahmen gut säubern, eine dicke Silikon-Wurst auf die Anschlagkanten geben. Alles mit einen breiten Folienstreifen ( am besten geht Haushaltsfolie). Tür...
(2)
05.11.10, 21:03 Uhr, von BODOLI_47
Aus Reststücken von Gipskartonplatten kann man sich schnell ein Werkzeugbrett an die Wand schrauben: mit 4 Schrauben an den Ecken und mindestens einer in der Mitte an die Wand dübeln. Zum Anzeichnen der Dübellöcher einfach...
(2)
10.10.10, 18:13 Uhr, von chris35
Habe eine schöne Wohnung gefunden - jedoch die KÜCHE! Sehr klein, ein Fenster, das relativ weit herunter reicht und davor noch die Heizung - von...
(4)
29.09.10, 13:19 Uhr, von ANNY
Im Altbau sind meistens auch alte Türrahmen eingebaut. Um sich den Dreck durch den Ausbau und Einbau neuer Türrahmen zu ersparen, kam uns ein zufällig...
(2)
22.08.10, 19:12 Uhr, von Begga
Einfaches Patent: Holzpaste aus der Tube auf Pergamentpapier geben und das zu kurze Tischbein darauf stellen. Nun aufpassen, dass der Tisch gerade steht. Kann man mit der Wasserwaage ausrichten, entweder drücken oder etwas mehr Paste draufgeben...
(0)
07.08.10, 12:24 Uhr, von carl35
Damit Ziernägel nach dem Einschlagen mit dem Hammer immer noch schön aussehen, den Hammer-Kopf mit Krepp-Klebeband versehen. So wird der Ziernagel geschützt....
(0)
31.07.10, 11:01 Uhr, von carl35
Damit keines meiner auch teuren Werkzeugteile rostet, lege ich Kreise, Holzkohle oder Mottenkugeln in die Kiste. Dadurch wird die Feuchtigkeit absorbiert....
(0)
30.07.10, 09:28 Uhr, von carl35
Nach langer Suche im Internet (professioneller Einbau zu teuer!) und überall sonst (unbefriedigend!), kam ich zu folgender Lösung. Allerdings muss ein Aussenrollo vorhanden sein: ...
(1)
29.07.10, 22:29 Uhr, von ANNY
Alte Schubladen sollte man nicht zum Sperrmüll geben. Daraus lassen sich nämlich geräumige Spielzeugkisten oder Aufbewahrungskisten machen. Man schraubt Räder unter und kann evtl für Kleinkram Fächer einbauen. Nun kann man sie unters Bett schieben...
(1)
30.06.10, 11:31 Uhr, von Galaxie
Sperrholz lagert man am besten flach liegend, damit es sich nicht durchbiegt. Wenn du die Platten hochkant aufstellen musst, lege Holzblöcke unter die Schnittkanten, damit keine Feuchtigkeit eindringt. Um die Kanten gegen eindringende Nässe zu...
(0)
30.06.10, 09:52 Uhr, von Galaxie
Jedem ist es doch schon mal passiert, daß eine Tüte oder Kistchen mit Nägeln herunter gefallen ist. Meist sind es ausgerechnet die kleinen Nägel. Mit einem in der Werkzeugkiste bereit liegenden Magneten lassen sich die kleinen...
(2)
12.06.10, 09:57 Uhr, von velten
Um Nägel leichter in hartes Holz schlagen zu können, soll man sie vorher in Seife (oder Speck) stecken....
(1)
17.05.10, 00:54 Uhr, von Minoka
Wenn ihr eine Holzdecke anbringt und die Abschlüsse mit Viertelleisten abdecken wollt, ist es eine riesige Hilfe, wenn ihr die Nägel mit dem Messschieber abmesst und den passenden Bohrer, ruhig für Stahl, besorgt und die...
(2)
04.05.10, 14:40 Uhr, von manforter
Wer kennt das nicht? Man will Plastik oder Plexiglas mit der Stichsäge schneiden, und dann gibt es diese hässlichen Fransen am Rand. Und wenn man sie abrubbelt oder abbricht, kann es sein, dass die Kante...
(6)
19.12.09, 13:15 Uhr, von gummispecht
Wer einen Terassenholzboden errichten will, muss zunächst einen Unterbau zum Befestigen der Holzdielen bauen. Oft gestaltet sich das Ausgleichen des Unterbaus bei unebenen Böden als schwierig. Hier der geniale Trick: Man besorgt sich Plastikfrühstückstüten, füllt...
(7)
20.04.09, 11:33 Uhr, von Taxitus
Wollt Ihr das Bücherragal erweitern und das neue Brett ist viel heller als die Alten? Einen starken Kaffe kochen, mit dem Pinsel auf das unbehandelte Holz auftragen, trocknen lassen und danach ölen oder lackieren....
(7)
03.03.09, 08:38 Uhr, von Susanna
Eine Tischplatte oder Stufen einer Holztreppe z.B. aus Kiefernholz mit mittlerweile vielen kleinen Dellen (Vertiefungen) in der Oberfläche sieht nicht mehr gut aus. Man kann diese Schäden sehr einfach wieder beheben, mit einer Nadel steche...
(30)
07.03.08, 13:14 Uhr, von Alfons Jürgens
Kleine Drahtstifte (oftmals fälschlicherweise Nägel genannt) schlägt man/frau ohne sich zu verletzen ein, indem man den Stift mittels Spitzzange hält. Das hat gegenüber dem manchmal zu diesem Zweck verwendeten Papp- oder Papierstreifen den Vorteil, dass...
(12)
05.02.08, 19:31 Uhr, von schbrachbolidsei
Bevor ich mir teures Laminat oder Parkett verlege, nehme ich als Fußboden einfache OSB-Platten. Sie sind nicht teuer: eine Platte 202cmx62,5cm und 12 mm Stärke...
(15)
07.01.08, 19:48 Uhr, von andy210572
Wenn beim Basteln mit dünnen Holzleisten genagelt werden muss, kann es passieren, dass das Holz spaltet. Hierzu einfach den Nagel umkehren und seine Spitze mit einem Hammerschlag leicht stumpf schlagen. Dann spaltet nichts mehr....
(10)
07.11.07, 16:12 Uhr, von EGGI.ch
Wer einen Massivholztisch besitzt, kennt das Problem. Druckstellen sind nicht so schön und sehen zudem hässlich aus. Mit etwas Wasser geht es schon besser. Als erstes muss man ein Küchentuch mit Wasser nass machen und dies anschließend...
(15)
07.10.07, 19:36 Uhr, von Andreas
Große Platten auf Länge: Es gibt mittlerweile Kaltsägeblätter für Handkreissägen - funktioniert. Aussparungen: Über die zu schneidende Aussparung oben und unten je ein Holzbrett mit Schraubzwingen fixieren, an den Eckpunkten ein 6mm Loch bohren ...
(11)
22.09.07, 10:16 Uhr, von Udo Herden
Wenn man viele gleichlange Bretter schneidet, wird das ständige Abmessen zur lästigen Angelegenheit. Deshalb macht euch einfach einen Anschlag. Messt das erste Brett genau aus und zeichnet bei der gewünschten Länge an. Danach (wenn ihr z.B....
(11)
19.09.07, 12:12 Uhr, von Patrick G.
So mancher hat sicherlich Reste vom Laminatboden. Daraus kann man prima Bastelbretter bauen. Zwei Laminatreste zusammenstecken auf gewünschte Breite absägen und mit Panzerband hinten fixieren,...
(13)
10.09.07, 21:37 Uhr
Beim Sägen von Laminat mit der Stichsäge "franst" auch beim besten Sägeblatt die Papierschicht aus und gibt unschöne Ränder. Dies macht sich in der Regel an den Rändern durch die Überdeckung der Fußleisten nicht bemerkbar. Anders verhält...
(14)
31.08.07, 14:52 Uhr, von Michael
Um ein Metallrohr auch mit der Handsäge gerade abzusägen (meins war auch noch lackiert) und nicht abzurutschen, umklebt man das Rohr an der entsprechenden Stelle doppellagig mit Malerkrepp. Darauf kann man prima die Länge anreißen...
(3)
31.08.07, 10:08 Uhr, von Mary
Wenn man zwei Holzstücke mit Leim verbindet, kann es vorkommen, dass etwas Leim an den Seiten herauskommt. Mein Tipp: Dieser lässt sich problemlos mit warmem Wasser entfernen....
(5)
31.08.07, 08:01 Uhr, von Jan
Wer z.B. kleine Löcher im Laminat oder Parkett hat, kann diese mit Sägemehl und Holzleim flicken. Einfach Sägemehl (sollte halbwegs farblich zum Laminat passen) in das Loch füllen und Leim darüber geben. Fällt dann kaum...
(3)
30.08.07, 20:29 Uhr, von Lars
Beim groben Zimmern mit größeren Nägeln hilft es, die Spitze des Nagels vorher etwas plattzuhauen. Dann spaltet sich das Holz nicht so schnell. Tipp meines Vaters, bisher immer gut damit gefahren :)...
(14)
10.12.06, 18:46 Uhr
Wenn ma kleinen Dellen in Naturholzmöbeln hat, kann man diese entfernen, indem man die Delle mit einem feuchten Lappen gut anfeuchtet und dann mit einem Bügeleisen vorsichtig bei mäßiger Temperatur die Delle "ausbügelt"....
(11)
02.12.06, 22:40 Uhr, von Solisa
Wenn man einen Nagel in die Wand schlagen will, kommt einem in Altbauwohnungen schonmal gerne der Putz der Wand entgegen und der Nagel will nicht richtig leicht in die Wand. Abhilfe: den Nagel vorher...
(10)
17.09.06, 20:36 Uhr, von Eva
Wenn ihr zwei Holzwerkstücke habt und die verleimen wollt, dann schleift die zu verleimende Oberfläche mit 120er Schleifpapier sauber ab (immer in Faserrichtung). Dann den Leim mit Pinsel auftragen. Die beiden Werkstücke mit Schraubzwingen befestigen....
(12)
05.09.06, 22:49 Uhr, von Maxi
Wenn ein Nagel in die Wand soll und man sich nicht zwischendurch auf die Finger kloppen will, dann einfach den Nagel in einen Kamm "einspannen" und damit festhalten. Schon sind die Fingerchen in Sicherheit!...
(21)
03.05.06, 11:52 Uhr, von Kathrin
Nägel in Gasbetonsteinen halten nur dauerhaft, wenn man sie halb einschlägt und dann etwas krum schlägt. Danach ganz in den Stein treiben....
(9)
29.04.06, 06:32 Uhr, von Rudi
Zum sicheren Kapseln des scharfen Sägeblattes an Stichsägen nehme man die zu hauf übrig gebliebenen Abdeckungen der Zündschnüre von Silvesterraketen. Diese passen exakt über das...
(55)
27.04.06, 01:54 Uhr, von Johannes
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von 50 Bewertungen.



Dein Tipp hier...
Kennst du einen Tipp, der in die Kategorie Holz, hämmern, zimmern & sägen passt? Hast du Lust ihn hier zu veröffentlichen?
Unsere Bücher
Über 120.000 mal verkauft und gelesen:

Frag Mutti als Buch Frag Vati als Buch Frag Mutti das Sparbuch

Leseprobe    Bestellen